Was bisher geschah ...

1. April 2001: Der Startschuss für steinrücke+ich. Als erste Kunden betreut die Agentur die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Mittelrhein, Terre des Femmes und das Johanneswerk in Bielefeld
September 2001: Zum ersten Mal treffen sich Fundraiserinnen und Fundraiser aus Kirche, Caritas und Diakonie zur kollekta. Vom Namen bis zum Programm, von der Organisation bis zum Management der TeilnehmerInnen – wir sind von Anfang an für die kollekta verantwortlich.
2005: In Berlin treffen sich PolitikerInnen und NGO-VertreterInnen aus 55 Ländern zum Thema „Altern“. Der von uns organisierte Kongress für die UN-Wirtschaftskommission für Europa (UNECE) ist der letzte Kongress im Staatsratsgebäude der ehemaligen DDR, bevor es der European School of Management and Technology übergeben wird.
2006: Wir sind endgültig aus unseren bisherigen Räumen herausgewachsen und vergrößern uns mit einer zweiten Büroetage.
2007: Wir betreuen zum ersten Mal den Welt-Aids-Tag. Und das tun wir bis heute.
2009: Mit den Aufgaben wächst und verändert sich auch unser Team. Wir verstärken uns gezielt mit Spezialistinnen und Spezialisten aus der Markenkommunikation und Werbung und kombinieren unser Fundraising Know-how mit Erfahrung und Expertise aus dem Profit-Bereich. So machen wir den letzten Schritt zur „echten” Full-Service-Agentur und so wird aus vielen unterschiedlichen Köpfen ein starkes Team, das (fast) für jedes Problem eine Lösung hat.
November 2011: Unsere Praktikantin verdrängt bei unserem fünften Kickerturnier Ulrich Steinrücke vom Thron und gewinnt erstmals die begehrte Trophäe.
Mai 2012: steinrücke+ich präsentiert sich im neuen Look und mit neuer Homepage.

Sie möchten erfahren, wie es weitergeht? Dann folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.